LessHome

"Die Würde des Menschen ist unantastbar!"


ObdachlosA

Jeder kennt das Bild des Obdachlosen der vielleicht mit einem Einkaufswagen seine wenigen Habseligkeiten durch die Straßen fährt um einen halbwegs geeigneten Übernachtungsplatz im Freien unter einer Brücke oder in einem Hauseingang zu finden. So vielfältig die persönlichen Schicksale jedes einzelnen sein mögen, eines haben sie gemeinsam: einmal in die Abwärts-Spirale der Obdachlosigkeit zu geraten bedeutet immer größere Schwierigkeiten aus dieser jemals wieder aus eigener Kraft heraus zu finden. Wie soll man sich um eine Arbeit oder eine Wohnung bewerben, wenn man keine Möglichkeiten zur Körperpflege besitzt, zerschundene Kleidung trägt, weder Briefkasten, Papiere, Telefon oder Konto besitzt. Wie möchte man einkaufen oder andere Verrichtungen vornehmen wenn man ständig seine sieben Sachen unter Beobachtung halten muss. Wie kann man nachts ein Auge zumachen, wenn man ständig Angst haben muss von Mitmenschen im Schlaf ausgeraubt, misshandelt oder gar getötet zu werden. Wie will man den Winter mit frostigen Temperaturen überleben, wenn es kaum Notunterkünfte gibt.

Mein Ansatz ist möglichst vielen Betroffenen eine „eigene Infrastruktur“ zu schenken, in der sie sich erst mal wieder einrichten und aufrichten können - mit all dem was für ein „normales Leben“ eigentlich selbstverständlich ist. Und das so autark wie möglich, so flexibel wie möglich und so akzeptabel für Nichtbetroffene wie möglich! Daher habe ich lange an einem
LESSHOME für HOMELESS-People getüftelt und an der Idee, wie sich solche LESSHOMEs finanzieren ließen. Das Ergebnis ist ein minimalistischer Handwagen in dem sich alles befindet, was man „materiell“ zum Leben braucht, der unauffällig ins Stadtbild passt und sich mit zwei relativ großen Werbeflächen durch deren Werbeeinnahmen refinanziert.
IMG_7084
Die Basics des
LESSHOME:

  • das LESSHOME bietet gerade einmal 2 Quadratmeter Grund-Fläche bei 135 cm Innenhöhe

  • kann als Handwagen nach StVZO auf vier „unkaputtbaren“ Rollen von Hand fortbewegt werden und besitzt als Handwagen für die Teilnahme am Straßenverkehr nach vorne einen weißen Scheinwerfer, sowie nach hinten rote Rückleuchten, sowie an den Seiten vorschriftsmäßig gelbe Reflektoren.

  • kann mit einer mitgelieferten 3 Meter langen Kette mit Diskusschloss an einem Baum, einem Verkehrsschild oder ähnliches gegen Wegnahme gesichert werden

  • der Korpus besteht aus wetterfesten isolierten Sandwichplatten, das Grundgestell aus wetterfesten Siebdruckplatten.

  • im Fahrgestellbereich ist ein Bett (190x70 cm) eingelassen mit einem Lattenrost, einer Kaltschaummatratze mit 2 Sets Spannbettlaken, 2 Sets Bettwäschebezügen mit Kopfkissen, sowie 4-Jahreszeitendecke, die sich in Kalt- und Warmdecke trennen oder kombinieren lässt. Gleichzeitig fungiert die Bettkasteneinheit als Isolierung zum Handwagenboden.

  • hebt man die Matratze an, lassen sich unter dem Bettgestell zwei mal Teile des Lattenrosts und darunterliegende Türen öffnen, unter denen zwei grosse Stauräume Platz für Schuhe / Kleidung, sowie Verbrauchsartikel bieten. Insgesamt fasst der Kleidungsstauraum etwa 4 grosse Reisekofferfüllungen, sowie der andere Stauraum ca. 120 Liter Lagerfläche. Auch diese Räume dienen der Bodenisolierung des LESSHOME.

  • ebenfalls im unteren Teil des Fahrgestells ist der Abwasser-Grautank untergebracht.

  • wird das Bett nicht zum Schlafen benötigt, kann im LESSHOME einfach ein zweigeteilter Fußboden darüber runtergeklappt werden, so dass das LessHome sitzend auf einem Rollsitz für alle anderen Funktionen genutzt werden kann, da keine Stehhöhe vorhanden ist.

  • der Korpus des LESSHOME verfügt über eine Eingangstüre, die mit einem Zylinderschloss verschlossen werden kann - außen mit Schlüssel, innen mit einem praktischen Drehknauf.

  • die Türe verfügt weiterhin über ein Bullaugenfenster, welches bei Bedarf von innen geöffnet werden kann.

  • im LESSHOME ist eine Miniaturküche verbaut, bestehend aus einem kleinen Kühlfach mit Langzeitkühlakkus, einem Gaskartuschenkocher, einem Waschbecken mit fließendem kalten Wasser, Frischwassertank mit Pumpe / Abwassertank Kochutensilien, Besteck, Geschirr, sowie einer kleinen Handkaffeemaschine.

  • neben einer Schublade mit einer kleinen Bordapotheke (Verbandskasten) findet sich dort Schreibmaterial (Schreibblock, Stifte, Umschläge, ein paar Briefmarken), sowie ein kleiner fest verbauter Möbeltresor mit Schlüsseln.

  • in der schmalen Schrankwand eingebaut ist ein Ablagefach für die Schuhe beim Betreten des LESSHOME

  • neben der Miniaturküche findet sich ein weiterer Schrank mit einer Handwaschmaschine zum Waschen/Trocknen von ca. 3 kg Wäsche, sowie eine kleine vierteilige Wäschespinne.

  • klappt man die Schranktüre der Waschmaschine auf, befindet sich auf der Türinnenseite ein Regal mit Hygieneartikeln (Zahnputzbecher, Zahnbürste, Bürste, Shampoo und dergleichen), sowie ein Spiegel.

  • die Griffe der Schubladen dienen gleichzeitig als Handtuchhalter.

  • neben weiteren Ablageflächen gibt es hier ein 12 Volt-Schaltpaneel mit dem die Handwagen-Verkehrsbeleuchtung eingeschaltet werden kann, als auch einzeln zwei sparsame LED-Möbeleinbaustrahler, die das LessHome innen ausleuchten.

  • zwei 12-Volt-Steckdosen erlauben den Betrieb des kleinen integrierten Fernsehers, eines kleinen Ventilators und auch die Pumpe für die Dusche.

  • ein weiterer gegen „aus-Versehen-betätigen“ gesicherter Schalter aktiviert einen blinkende Warnleuchte außen am LESSHOME um Passanten aufmerksam zu machen, z.B. „ich brauche medizinische Hilfe!“

  • im hinteren Bereich des LessHome ist eine Trocken-Trenn-Toilette untergebracht, sowie wahlweise eine Sitz-Dusche oder eine Badewanne, die nach Gebrauch weggefaltet werden.

  • über dem Gaskartuschenkocher ist eine verstellbare Dachhaube mit Insektenschutz, sowie Zwangsbelüftung angebracht.

  • entlang der Wand gegenüber der schmalen Wandschrankwand befinden sich zwei verschiebbare schmale Regale mit Bücherregalen, Garderobe, einer kleinen Pinnwand und der „Kerzenheizung“.

  • die Gesamtisolierung des LESSHOME lässt es zu, das gesamte Objekt mit einer Heizleistung von ca. 150 Watt / Stunde 20 Grad über Außentemperatur zu heizen, was mit 2 Kerzen in sicher verbauten Haltern zu bewerkstelligen ist.

  • die Stromversorgung erfolgt autark über eine kleine verbaute 50-Watt-Dach-Solaranlage mit 12 Volt und einer Gelbatterie.

  • neben einem Rauchmelder ist ein Feuerlöscher als auch eine Signalwarnhupe verbaut, falls jemand versucht das LESSHOME gewaltsam zu beschädigen.Bildschirmfoto 2019-09-23 um 11.08.00

  • neben der Eingangstüre befindet sich ein Briefkasten, da mit der Angabe „LESSHOME derzeit vor Straße/Hausnummer/PLZ/Ort“ eine Zustellung der Post möglich ist.

  • am Briefkasten angebracht ist ebenfalls ein kleines Formular wo Bedürftigkeitsartikel angekreuzt werden können, z.B. „ich freue mich, wenn Sie mir ein paar nicht mehr benötigte Stumpenkerzen ihres vorjährigen Adventskranzes schenken könnten“ oder „ich freue mich, wenn Sie mir einen kleinen 5-Liter-Wasser-Kanister mit Leitungswasser füllen könnten“. Hierzu befindet sich ebenfalls im Fahrgestellbereich eine Sachspendenschublade, wo ein bis zwei kleine Kanister ausgeborgt werden können und Sachspenden eingelegt werden können.

  • weitere Bodenstauräume nehmen Tagesbedarfsartikel auf.

  • der Rollhocker ist innen mit einem Fach für Schmutzwäsche und einem Abfallsammelbehälter ausgestattet.

  • selbstverständlich ist das LESSHOME in dieser Ausführung erst einmal nur auf eine einzige Person ausgelegt, ich denke aber schon über eine 2-Personen-Fassung (die recht selten benötigt wird) nach, als auch über eine 1-Personen-Fassung mit Hund nach.

  • Die beiden Seitenflächen des LESSHOME sind als Werbeträger im Maß 150 x 200 cm ausgelegt und werden zur Refinanzierung des LESSHOME an Werbetreibende vergeben.


Wenngleich sich das LESSHOME auf den ersten Blick wie ein komfortabel ausgestattetes Eigenheim liest, muss bedacht werden, dass sich das alles auf 2 Quadratmetern abspielt, was durchaus nicht komfortabel ist und bedingt, dass man ständig die Innenaufteilung ändern muss um die eine oder andere Funktion nutzen zu können. Man kann immer nur entweder duschen / kochen / schlafen / fernsehen etc. wenn man alle anderen Funktionen wegbaut. Aber alleine das Gefühl, „sein kleines Reich“ sicher abschließen zu können um diesen Ort einmal beruhigt für eine Stunde verlassen zu können dürfte schon ein großer Gewinn für einen Menschen auf der Straße bedeuten.

Das
LESSHOME wird dem Bedürftigen geschenkt mit nur einer Auflage: „wenn Du es aus der Obdachlosigkeit wieder in ein normales Leben geschafft hast, musst Du das LESSHOME an einen weiteren Obdachlosen bedingungslos weitergeben!“

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Dienste bereitzustellen. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzerklärung